Aktuelle Vergaben & Ausschreibungen

Artikel: Aktuelle Vergaben & Ausschreibungen

Für einen einfachen und transparenten Zugang zu den Vergabeverfahren der DB AG, haben wir diese zentral auf unserem Bieterportal gebündelt. Zudem möchten wir Ihnen hier einen Einblick in aktuelle und kommende Vergaben und Projekte geben.

Unser Bieterportal

Auf dieser Plattform können Sie sich über aktuelle Vergaben der Deutschen Bahn informieren. Die Registrierung hierfür ist kostenfrei. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, Teilnahmeanträge zu stellen, Vergabeunterlagen abzurufen sowie elektronische Angebote abzugeben.

 




Aktuelle Projekt- und Vergabevorschauen

Vergabevorschau 2022 – 2025

Vergabevorschau 2022 – 2025 DB Netz AG

Hier finden Sie die aktuelle Vergabevorschau zu Infrastrukturprojekten aufgeteilt nach Regionen

Ende des Expander-Inhaltes
Projektvorschau Brücken, Oberbau und Oberleitung

Projektvorschau Brücken, Oberbau und Oberleitung

Hier finden Sie einen detaillierten Überblick der Projekte, die im Zeitraum 2022 – 2025 in den Gewerken Brücken, Oberbau und Oberleitung geplant sind.

Ende des Expander-Inhaltes
Vergabevorschau Region Südost (SO)

Vergabevorschau Region Südost (SO) Planungsleistungen, Mitteldeutsches Revier – Stärkung Kohleregion 2022 – 2025, DB Netz AG

Hier finden Sie eine Vergabevorschau zu Infrastrukturprojekten für das Projekt Mitteldeutsches Revier, aufgeteilt nach den jeweiligen Teilprojekten im Zeitraum 2022-2025 in der Region Südost. Es handelt dabei u. a. um Leistungen in den Bereichen Planung, Umwelt, Baugrundbeurteilung und Baukoordinierung.

Ende des Expander-Inhaltes

Weiterführende Informationen

Vergabe im Verhandlungsverfahren mit öffentlichem Teilnahmewettbewerb nach SektVO

In diesem Video werden Vergaben im Verhandlungsverfahren mit öffentlichem Teilnahmewettbewerb nach SektVO beschrieben. Vergabeverfahren im Offenen und nationalen Wettbewerb werden in diesem Video nicht behandelt. Die Inhalte des Videos finden in diesen Vergabeverfahren demnach keine Berücksichtigung.

Ende des Expander-Inhaltes
22FEA56898 – Vergabe Betriebseinrichtung und Gefahrstofflagerung/-handling


Allgemeine Hinweise


Zuschlagslogik Los 1


Zuschlagslogik Los 2

Ende des Expander-Inhaltes
Vorstellung Partnerschaftsmodell Schiene und erste Erfahrungen aus dem Projekt Cottbus

Die DB beabsichtigt, Ende 2022, Anfang 2023 ein Pilotprojekt in Köln (zwei Eisenbahnüberführungen) als Partnerschaftsmodell Schiene auszuschreiben. Vor Ausschreibung des Projekts werden wir einen Marktdialog mit interessierten Unternehmen führen. Voraussetzung für ein qualitäts- und fachgerechten Marktdialog ist ein Grundverständnis der Interessenten für das Partnerschafsmodell Schiene. Dieses Grundverständnis soll in diesen Terminen vermittelt werden. Die Termine sind als Alternativtermine zu verstehen, d.h. es wird jeweils derselbe Inhalt vermittelt.

Bitte melden Sie sich über einen der folgenden Kalenderlinks an.

Montag, 10.10.2022 – 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Donnerstag, 13.10.2022 – 13:00 bis 15:30 Uhr

Klicken Sie bitte dazu auf das entsprechende Datum, öffnen Sie die Datei und speichern den Termin in Ihrem Kalender ab.

Bei weiteren Fragen wenden sich bitte an Frau Jessica Schälicke.

Ende des Expander-Inhaltes
PPA EÜ Köln (Partnerschaftsmodell Schiene) – Marktdialog

Die DB beabsichtigt, Ende 2022, Anfang 2023 ein Pilotprojekt in Köln (zwei Eisenbahnüberführungen) als Partnerschaftsmodell Schiene auszuschreiben. Bei den Bauwerken handelt es sich um die beiden Eisenüberführungen EÜ Luxemburger und EÜ Zülpicher Straße, welche den Kölner Südbahnhof flankieren. Vor Veröffentlichung der Ausschreibungsunterlagen möchten wir sowohl die beiden Projekte aus technischer Sicht näher vorstellen als auch den Einfluss des Partnerschaftsmodells Schiene auf mögliche Ausschreibungspakete und den allgemeinen Projektablauf erläutern. Um hierzu Fragen und Anregungen interessierter Unternehmen im Vorfeld der Ausschreibung berücksichtigen zu können, laden wir Sie zu einem Marktdialog ein.

Der Marktdialog findet am 17.11.2022 von 11:00-14:00 Uhr in Präsenz im Dorint Hotel an der Messe Köln (Deutz-Mülheimer Str. 22-24, 50679 Köln) statt.

Bei Interesse bitten wir um Ihre verbindliche Zusage bis zum 21.10.2022. Die Anmeldung erfolgt per Mail an patrick.pascheka@deutschebahn.com.

Es ist zunächst vorgesehen, dass je Unternehmen eine Person teilnehmen darf. Je nach Kapazität der angemieteten Räumlichkeiten des Marktdialoges besteht die Möglichkeit, dass nach Ablauf der Anmeldefrist je Unternehmen eine und/oder mehrere zusätzliche Personen teilnehmen können. Hierzu werden wir Ihnen dann rechtzeitig eine Rückmeldung geben.

Bei weiteren Fragen zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an Herrn Patrick Pascheka.

Ende des Expander-Inhaltes
Vorstellung der neuen standardisierten Anforderungen für die Kostenplanung bei der DB Netz AG

Kostenplanung und Projektsteuerung für Infrastrukturprojekte (KoPI 3.0)

Das Projekt: Kostenplanung für Infrastrukturprojekte (KoPI 2.0) wurde im März 2018 gestartet mit dem Ziel: „die Kostenplanung für Planungs- und Baukosten bei der DB Netz AG über alle Leistungsphasen durchgängig zu systematisieren und dadurch belastbarere Kostenplanungen zu erhalten“.

Inzwischen wurde das Projekt KoPI 2.0 abgeschlossen und in die Regelorganisation als KoPI 3.0 überführt. Die Ergebnisse aus KoPI 2.0 stellen neue Anforderungen für die Kostenplanung bei der DB Netz AG hinsichtlich Standardisierung dar. Eine der Ergebnisse sind die Standardkostenpläne, welche für Baukosten nach Gewerken aus der Grundlage der Musterleistungsverzeichnisse (MLVs) erarbeitet wurden. Die Standardkostenpläne und/oder Teile davon, lassen sich mit wenigen Handgriffen in iTWO-DB der DB AG per Drag & Drop in das Projekt übernehmen.

Die Standardkostenpläne beinhalten:

  • Standardisierte Strukturen für Gruppen, Untergruppen und Kostenelemente (Allgemeine Gliederung),
  • Bereits zugeordnete Kostenelemente zu Kostengruppen nach Ril. 808 (mit Vererbung der Kostengruppen KGK für die Teilleistungen),
  • Hinweistexte und Teilleistungen mit Langtexten aus Teilleistungskatalogen wie Musterleistungsverzeichnisse (MLVs) und Preisdatenbank (PDBs),
  • Orientierungseinheitspreise aus der Preisdatenbank,
  • Verbindung zur Preisdatenbank in iTWO DB wurde bereitgestellt und wird weiterentwickelt sowie
  • Automatische Generierung von Leistungsverzeichnissen (LVs) aus der Kostenberechnung für die Vergabeeinheiten.

In diesem Termin möchten wir Ihnen:

  • die Ergebnisse und den Mehrwert der KoPI-Standards vorstellen.
  • Sie über die Vorteile der Standardkostenpläne informieren. Zudem bekommen Sie einen Einblick in die neuen Produkte.
  • den Einsatz der Standardkostenplänen via Live-Vorstellung im Projektsteuerungssystem iTWO-DB der DB Netz AG vorstellen.
  • erläutern, wie die Bearbeitung der Kostenplanung in Infrastrukturprojekten deutlich einfacher und strukturierter umzusetzen ist und was die automatische Generierung von Leistungsverzeichnisse in iTWO DB ermöglicht.
  • Anschließend stellen wir Ihnen die Arbeitsanweisung Standardkostenpläne zur Projektbearbeitung sowie die Bedienungsanleitungen vor, die Sie bei der täglichen Arbeit unterstützen werden
  • In einem weiteren Vorstellungsteil erläutern wir Ihnen das Thema Vergabevorschau bei Bedarfsplanprojekten der DB Netz AG und zeigen Ihnen, wie Sie die notwendigen Angaben im System iTWO vornehmen.
  • Zeitraum geben, um Ihre Fragen zu beantworten.

Anmeldungen zur Vorstellung und Fragerunde KoPI der DB Netz AG

Wir veranstalten diese Vorstellungsreihe und Fragerunde live in iTWO-DB der DB Netz AG, als digitale Veranstaltung über MS-Teams. Die Termine sind als Alternativtermine zu verstehen, d.h. es wird jeweils derselbe Inhalt vermittelt.

Montag, der 14.11.2022 – 13:00 – 15:00 Uhr
Donnerstag, der 24.11.2022 – 15:30 – 17:30 Uhr

Klicken Sie bitte auf den Link, öffnen Sie die Datei und speichern den Termin in Ihrem Kalender ab.

Bei weiteren Fragen wenden sich bitte an Herrn Hans-Peter Reiche oder an Herrn Dr. Jesús-Alfredo Sandoval-Wong.

Hans-Peter.Reiche@deutschebahn.com
Jesus-Alfredo.Sandoval-Wong@deutschebahn.com

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bedanken uns für Ihr zeitliches Engagement.


Ende des Expander-Inhaltes